Förderverein Berufsbildungs- und Technologiezentrum Hanau e.V.

Hintergrund - BTZ Förderverein Hanau

Die Durchführung der überbetrieblichen Unterweisungslehrgänge nach den einschlägigen Rahmenlehrplänen und der Lehrgänge im Bereich der Erwachsenenbildung erfordern eine dem jeweiligen aktuellen Standard angepasste Ausstattung der Werkstätten und Fachräume mit Maschinen und Geräten.

Daher ist für eine nach dem modernen Stand der Technik orientierten Aus- und Weiterbildung sowie zur Anpassung an neue Technologien stets eine Ergänzung der Ausstattung erforderlich. Der hohe finanzielle Aufwand erfordert die Erschließung zusätzlicher Einnahmequellen.

Am 04.02.2002 wurde daher der „Förderverein Berufsbildungs- und Technologiezentrum Hanau e.V." gegründet. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 05.06.02. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Hanau liegt vor.

Vereinszweck

Der Zweck des BTZ Fördervereins ist, die Anschaffung von Ausstattungsgegenständen für die Werkstätten und Schulungsräume des Berufsbildungs- und Technologiezentrums der Kreishandwerkerschaft Hanau zu fördern. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Bereitstellung finanzieller Mittel, um die Anpassung an neue Technologien zu unterstützen, damit eine nach dem Stand der Technik orientierte Ausbildung dauerhaft sichergestellt wird.

Der Förderverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

Der Verein hat sich das Ziel gesetzt, die Berufsbildung im BTZ Hanau zu fördern und schnell und unbürokratisch zu helfen, wenn von Seiten der Kreishandwerkerschaft bzw. des BTZ aus haushaltstechnischen Gründen Ausstattungsmaßnahmen nicht erledigt werden können.

Der Vorstand

1. Vorsitzender: Elgerd Heppding, Nidderau
2. Vorsitzender: Manfred Köhler, Ronneburg

Beisitzer: Nicole Laupus, Bruchköbel
Beisitzer: Martin Gutmann, Hanau
 

Unterstützen Sie den Förderverein

Werden Sie Mitglied im Vereien oder unterstützen Sie uns mit einer Spende. Weitere Informationen im PDF.