MEWA Logo

27.08.2018 - Bruchköbeler Metallbaubetrieb wird 50 Jahre alt

Bruchköbel. In der Metallbauschlosserei Imhof in Bruchköbel gab es im August gleich zwei Gründe zu feiern: Firmenchef Peter Imhof wurde 60 Jahre und nur wenige Tage später stand dann auch noch das Firmenjubiläum an. Vor 50 Jahren war der Betrieb mit dem heutigen Sitz in der Roßdorfer Blochbachstraße von seinem Vater Hans Imhof in Frankfurt gegründet worden.

Zur Feier des Tages hatte Imhof seine Belegschaft, Kunden sowie Freunde und Familie eingeladen. Für die Kreishandwerkerschaft gratulierte Geschäftsführer Axel Hilfenhaus sowie der Innungsobermeister der Metallbauer, Thomas Wenzel. Für die Handwerkskammer Wiesbaden überbrachte Vizepräsident Andreas Brieske Glückwünsche.

Seit 1990 steht Peter Imhof an der Spitze des Unternehmens, seine Frau Gabriele ist für die Buchführung zuständig. Verstärkt wird das Team durch vier weitere Mitarbeiter, einer davon befindet sich noch in der Ausbildung. Peter Imhof war sich bereits sehr früh im Klaren darüber, dass er einmal den elterlichen Betrieb übernehmen würde. Schon vor dem Beginn seiner eigentlichen Lehre beim Metallbaubetrieb Schenk und Lange Anfang der 70er Jahrein Bad Vilbel, half er seinem Vater. 1977 bestand er die Gesellenprüfung als Innungsbester der Schlosser-, Maschinenbauer- und Mechaniker Innung Friedberg/Wetteraukreis und wechselte dann in den elterlichen Betrieb.

Das handwerkliche Geschick Imhofs machte sich dann auch die Bundeswehr zunutze. Seinen Wehrdienst absolvierte Imhof auf einem Schnellboot bei der Marine. Anderthalb Jahre durchkreuzte der Bruchköbeler als Motorentechniker die Nord- und Ostsee und lag mit seinem Schiff auch im New Yorker Hafen, als die USA ihren 200. Geburtstag mit einer großen Schiffsparade feierten. „Der Blick auf die Freiheitsstatue bei solch einem Anlass war schon etwas ganze Besonderes", erinnert sich Imhof. Der Bruchköbeler erlebte bei der Marine nicht nur unvergessliche Momente, sondern profitierte auch von seinem Wehrdienst, der ihm voll und ganz auf die Wartezeit zur Meisterprüfung angerechnet wurde. Nach seiner Meisterprüfung 1983 wurde der Firmensitz von Frankfurt endgültig nach Bruchköbel verlegt.

Seit 1990 führt Imhof nun das Geschäft. Das Unternehmen arbeitet hauptsächlich für die Rewe Group in Rosbach, Imhof hat zahlreiche Läden im gesamten Rhein-Main-Gebiet ausgebaut, unter anderem auch den in seiner Heimatstadt Bruchköbel.

Und wenn es seine Zeit erlaubt, dann erholt er sich entweder in seinem Garten oder macht als begeisterter Motorradfahrer eine Ausfahrt auf seiner BMW HP2.

Imhof

Von li nach re: Hr.Wenzel, Fr.Imhof, Hr.Hilfenhaus, Hr.Imhof, Hr. Brieske


Schnellkontakt

Kreishandwerkerschaft Hanau
Martin-Luther-King-Str. 1
63452 Hanau

Telefon: 0 61 81- 80 91 0
Telefax: 0 61 81- 80 91 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Imagevideo der KH Hanau ansehen.


powered by CID Media GmbH