MEWA Logo

25.10.2011 - Südafrikaner im BTZ der Kreishandwerkerschaft

Der noch im Raum Hanau verbliebene Teil einer 20-köpfigen Delegation aus dem südafrikanischen Madikwe besuchte im Rahmen ihres Informationsprogramms das Berufsbildungs- und Technologie-Zentrum (BTZ), der Kreishandwerkerschaft Hanau.

suedafrikaner im btz der kreishandwerkerschaft

Da für die Delegation die Arbeitsthemen "Schule, Erziehung und Ausbildung" auf der Agenda standen, war man im BTZ natürlich am richtigen Standort, um alles über das duale Ausbildungssystem Deutschlands, speziell in der Kreishandwerkerschaft Hanau zu erfahren.

Geschäftsführer Matthias Stecher und der Leiter Berufliche Bildung, Hendrik Schmitt, von der Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern berichteten gemeinsam über das duale Ausbildungssystem im Handwerk und der Industrie und standen dabei Rede und Antwort. Das Interesse der Delegation, die allesamt pädagogisch in ihrer Heimat arbeiten, war ungemein groß. Man bewunderte die Einrichtungen des BTZ, Arbeits- und Unterrichtsräume, wie für das Kraftfahrzeuggewerbe, das Maler- und Lackierer-Handwerk, die Elektrotechnik, die Metallbauer, die Heizung Sanitär und Klima Technik und der Friseure. Mustergültig und bilderbuchgleich empfanden die Gäste nach ihren Aussagen, was man ihnen präsentieren konnte, allerdings schienen die finanziellen Möglichkeiten die größte Kluft zwischen südafrikanischer und deutscher Ausbildung zu sein.

Vom Vorsitzenden des Förderausschusses des Kirchenkreises Hanau-Stadt, Gerhard Lüdecke, und seiner Gattin, Gabriele Lüdecke-Eisenberg, betreut, nahm die Delegation, in ihrer Mitte Dekan Solomon Seaketso, Madikwe, dankend auf, was die Kreishandwerkerschaft Hanau und die IHK über Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu berichten wusste: Drei bis dreieinhalbjährige Lehrzeiten, dual im Ausbildungsbetrieb, Berufsschule und BTZ, mit dem Ziel der Gesellenprüfung sowie weiterbildenden Maßnahmen, wie über die Meisterprüfung zum Studium an den Hochschulen, waren gigantische Vorstellungen für die Gäste und warfen viele Fragen auf. Fleißig wurde notiert und festgehalten, was man gesehen und erfahren hatte. Die Fülle neuer Erkenntnisse für die südafrikanische Jugend nahmen die Gäste dankbar entgegen.


Schnellkontakt

Kreishandwerkerschaft Hanau
Martin-Luther-King-Str. 1
63452 Hanau

Telefon: 0 61 81- 80 91 0
Telefax: 0 61 81- 80 91 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Imagevideo der KH Hanau ansehen.