MEWA Logo

13.06.2018 - Wolfram Gerhard Hüttenrauch ist ehrenamtlich stark engagiert

Hanau. Wolfram Gerhard Hüttenrauch hatte die Wahl: Schreiner, Bäcker oder  Autoschlosser? Als Jugendlichem, der sich schon durchs Brötchenausfahren, sein erstes kleines Einkommen verschaffte, standen dem heute 76-Jährigen gleich drei Berufswege offen. Doch für ihn war bereits von Kindesbeinen an klar, dass er einmal Autoschlosser werden wollte. Heute blickt  der Senior auf ein langes und erfolgreiches Leben als Kfz-Meister zurück. In diesem Jahr  kann er das 50-jährige Bestehen seines  Betriebes  feiern, der seit 2009 von seinem Sohn Andreas und seiner Tochter Susanne geführt wird.

Weiterlesen...

06.06.2018 - Jann Borlinghaus wird zum Elektroniker ausgebildet

Bruchköbel. Die Handwerkskammer Wiesbaden hat Jann Borlinghaus als Lehrling des Monats Mai ausgezeichnet. Der 22-Jährige wird von Ralf Kraft, Meister im Elektrotechnikerhandwerk, in Bruchköbel im dritten Lehrjahr zum Elektroniker ausgebildet. Dem Ausbildungsbetrieb zufolge sei der Auszubildende „pünktlich" und verfüge über eine „sehr gute Auffassungsgabe", arbeite selbstständig und setze gezeigtes „sehr schnell um". Das Auftreten beim und die Kommunikation mit Kunden sei ebenfalls sehr gut. Die Berufsschulnoten sind durchweg „sehr gut".

Weiterlesen...

04.06.2018 - Nidderauer Baudekoration feiert 50jähriges Bestehen

Nidderau. Die Firma Heppding Baudekoration GmbH feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Gegründet wurde das Unternehmen am 3. März 1968 von Elgerd Heppding, dem langjährigen Obermeister und jetzigen Ehrenobermeister der Innung für das Maler- und Lackiererhandwerk in Hanau. Zwar hat der Firmengründer sein Unternehmen aus Altersgründen schon 2014 verkauft. „Doch wir tun alles, den Betrieb in seinem Sinne weiterzuführen", sagt Stefan Semmel, der gemeinsam mit Dieter Jäger die Nachfolge Heppdings übernommen hat. Beide treiben die Expansion des Unternehmens voran. Im kommenden Jahr soll ein neuer Firmensitz in Langen-Bergheim bezogen werden, da die Örtlichkeiten an der Wolfskaute in Nidderau zu klein geworden sind.

Weiterlesen...

17.05.2018 - Schreiner Heinrich Schäfer hat mit seinen Söhnen Horst und Günter jetzt das 70-jährige Bestehen des Betriebes gefeiert

Bruchköbel. Schreinermeister Heinrich Schäfer hat jetzt gemeinsam mit seinen Söhnen Horst und Günter sowie zahlreichen Kollegen aus der Tischler-Innung Hanau den 70. Geburtstag seines Betriebes gefeiert. Zu den Gratulanten zählten unter anderem der Obermeister der Tischler-Innung Hanau, Stefan Hötzel, Ehrenobermeister Dietrich Brüggemann, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hanau, Axel Hilfenhaus und Landesinnungsmeister Wolfgang Kramwinkel.

Weiterlesen...

16.05.2018 - Die Gründung des Langenselbolder Unternehmens ging mit der Geburt von Juniorchef Michael einher

Langenselbold. Bei den Mohns gab es jetzt allerhand zu feiern. Vor 50 Jahren gründete Seniorchef Friedrich Wilhelm in Langenselbold seine Bauschlosserei. Genau zwei Tage nach der Geburt seines Sohnes Michael, der in Kürze den Betrieb übernehmen soll. Gefeiert wurde mit rund 150 Gästen, die den Mohns den ganzen Tag über die Aufwartung machten. Darunter war auch der Obermeister der Metall-Innung Hanau, Thomas Wenzel. Er überbrachte nicht nur die Glückwünsche und besten Grüße der Kreishandwerkerschaft, sondern hatte auch einen Goldenen Meisterbrief dabei, den er im Rahmen der Feierlichkeiten dem Seniorchef überreichte.

Weiterlesen...

15.05.2018 - Große Goldene Ehrennadel für den Ehrenobermeister aus Nidderau

Hanau/Nidderau. Hohe Auszeichnung für Elgerd Heppding. Der Ehrenobermeister der Maler- und Lackiererinnung Hanau ist jetzt vom Landesinnungsverband (LIV) mit der Großen Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet worden. Heppding habe sich über vier Jahrzehnte in vorbildlicher und vielfältiger Weise für das Lackiererhandwerk eingesetzt, sagte die Geschäftsführerin des Verbands Farbe Gestaltung und Bautenschutz Hessen, Ingeborg Totzke, die die Auszeichnung im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Malerinnung Hanau vornahm.

Weiterlesen...

20.03.2018 - Handwerk freut sich über erfolgreichen Nachwuchs

Hanau. 61 junge Gesellen haben jetzt im Hanauer Brockenhaus bei der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Hanau ihre Gesellenbriefe entgegengenommen. Darunter waren Anlagenmechaniker für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik, Dachdecker, Maler und Lackierer, Metallbauer sowie Kaufleute für Büromanagement. Insgesamt hatten sich 78 Auszubildende den Winter- und Sommerprüfungen gestellt. Mit einer Durchfallquote von 21, 8 Prozent zeigten sich alle Verantwortlichen zufrieden. „Das Gros derjenigen, die im ersten Anlauf nicht bestanden haben, schafft es im zweiten", so der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Axel Hilfenhaus. Vor einigen Wochen hatten bereits die Gesellen im Elektro- und Kfz-Handwerk ihre Gesellenbriefe jeweils in separaten Veranstaltungen bekommen.

Weiterlesen...

14.03.2018 - 39 junge Mechatroniker freigesprochen

Hanau/Ronneburg. In kaum einer Handwerksbranche ist der rasante technologische Wandel so spürbar wie im Kfz-Gewerbe. "Deshalb können wir froh sein, personell gut aufgestellt zu sein", meinte jetzt Eberhard von Keutz, der Obermeister der Innung für das Kraftfahrzeug-Handwerk Hanau Schlüchtern. Auf der Ronneburg drückte er 39 ehemaligen Auszubildenden ihren Gesellenbrief in die Hand. Unter den Absolventen war mit Jasmin Stoyke aus Schlüchtern auch eine Frau.

Weiterlesen...

28.02.2018 - Obermeister Walter Ebert zieht auf der Ronneburg ernüchternde Bilanz bei der Freisprechungsfeier der Elektroniker

Ronneburg. Gedämpfte Stimmung herrschte jetzt bei der Freisprechungsfeier der Elektroniker auf der Ronneburg. Bei der gerade erst absolvierten Winterprüfung ist fast jeder zweite Auszubildende durchgerasselt. Leider eine sprunghafte und auch negative Entwicklung meinte Obermeister Walter Ebert.

Weiterlesen...

23.01.2018 - Migranten in Arbeit: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und KH-Geschäftsführer Axel Hilfenhaus ziehen eine Zwischenbilanz

Hanau. Einige lösen mit einer Spachtel alte Tapeten von der Wand, andere wiederum ziehen Spachtelmasse auf einer Kelle über den rauen Untergrund und hinterlassen eine glatte Oberfläche. Es herrscht emsige Betriebsamkeit im Berufsbildungszentrum (BTZ) der Kreishandwerkerschaft in Hanau. Es ist ein ganz normaler Ausbildungstag für die etwa 15 jungen Männer aus Ländern wie Syrien, dem Irak oder Afghanistan, die an dem Programm "Migranten in Arbeit" (MiA) teilnehmen und in der Übungswerkstatt der Maler im BTZ ihre handwerklichen Fertigkeiten schulen. Und doch ist dieser Morgen besonders: Denn zu Besuch sind Susanne Simmler, die erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises, AQA-Geschäftsführerin Helmtrud Abs sowie die Bereichsleiterin Erwachsenenbildung der AQA, Sabine Farr-Bernges. Sie sind gekommen, um drei Jahre nach dem Start des Programms gemeinsam mit Axel Hilfenhaus, dem Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hanau, eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Weiterlesen...


Schnellkontakt

Kreishandwerkerschaft Hanau
Martin-Luther-King-Str. 1
63452 Hanau

Telefon: 0 61 81- 80 91 0
Telefax: 0 61 81- 80 91 33
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Imagevideo der KH Hanau ansehen.


powered by CID Media GmbH